Autopflege im Winter
Autopflege im Winter

Da die Autos in den kalten Jahreszeiten besonderen Belastungen ausgesetzt sind, sollten Sie besondere Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Die Autoclubs raten zu folgenden Maßnahmen:

Prüfen Sie ob noch genügend Frostschutz im Kühlwasser der Scheibenwaschanlage vorhanden ist. Zudem sollten Sie die Beleuchtungseinrichtung ihres Fahrzeuges regelmäßig kontrollieren. Sie können dies am besten tun, wenn sie die Beleuchtung an den Ampeln überprüfen. Sie können in den Reflexionen des Vorder- und des Hintermannes überprüfen ob ihre Lichter leuchten. Wenn Sie Defekte Lampen haben, sollten Sie diese sofort austauschen.Wenn die Scheibenwischer Schlieren ziehen, sollten diese vorsichtig gereinigt werden. Wenn das nichts hilft, sollten Sie diese ersetzen. Wenn die Luftfilter für den Innenraum zu stark verschmutzt, oder verstopft sind, dann geht weniger Luft durch diese, und die Scheiben werden schneller beschlagen. Daher sollte man diese regelmäßig reinigen, und bei Bedarf auswechseln. Zudem sollte man die Scheiben im Innenraum reinigen, damit sie nicht mehr so stark beschlagen. Behandeln Sie außerdem die Türdichtung mit geeigneten Mittel, damit sie bei Kälteeinbruch nicht spröde werden. Und sie sollten angrenzende Blechteile reinigen aber auch wachsen, damit Wasser schneller ablaufen kann.

Da ein Auto im Winter schneller dreckig wird, sollten Sie dieses öfter durch die Waschanlage fahren. Dieses befreit nicht nur den Lack von Dreck und Salz, sondern sorgt dafür dass sie freie Sicht haben. Wenn allerdings Minustemperaturen herrschen, sollte man nicht durch die Waschanlage fahren, da sonst Gefahr besteht, dass Schlösser einfrieren und im schlimmsten Fall die Bremsanlage. Stattdessen sollten Sie lieber selbst zum Lappen greifen und das Fahrzeug von Hand reinigen. Besonders Batterien sind in den kältesten Nächten des Jahres besonders stark belastet. Das liegt daran das der Motor aufgrund des zähen Öls viel schwerer anspringt. Im Sommer fällt das nicht auf, aber im Winter kann es sein, dass der Wagen nach einer frostigen Nacht nicht mehr anspringt. Daher sollten Sie die Batterie frühzeitig testen lassen.

Denken Sie auch daran rechtzeitig Winterreifen aufzuziehen, denn eine Fahrt ohne Winterreifen kann sehr gefährlich werden. Gerade wenn es zu Glatteis kommt sind sie mit Sommerreifen regelrecht den Witterungsverhältnissen ausgeliefert. Es müssen keine neuen Winterreifen sein, man kann auch durchaus gebrauchte nehmen, wenn noch genug Profil auf den Reifen ist.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button