5 Situationen, die für Fahrer eines Cabrios zum Haare raufen sind

Im Sommer nimmt die Zahl der Cabrios auf den Schweizer Straßen wieder zu. Bei tollem Wetter bietet es sich an, das Cabrio aus seinem Winterschlaf zu wecken und es mit einer kleinen Tour einzuweihen. Eine Fahrt mit dem Cabrio ist in der Tat eine tolle Möglichkeit, um den Sommer zu beginnen. Aber ein Cabrio bringt nicht nur Annehmlichkeiten mit sich. Manchmal haben die Fahrer eines solchen Fahrzeuges auch ein schweres Los gezogen, denn das coole Cruisen ist nicht immer der Standard. Hin und wieder gerät man im Alltag in Situationen, die für Cabriofahrer sicherlich ein Ärgernis darstellen. Wir haben für euch fünf dieser Situationen vorbereitet. Diese Alltagserlebnisse sind für die sommerlichen Cabriofahrer tatsächlich zum Haare raufen.

Städte voller Smog

In der heutigen Zeit wird auch in der Automobilbranche immer mehr Wert auf die Umwelt gelegt. Jedoch fahren auch in der Schweiz noch viele Abgasmonster umher. Gerade in Städten ist es sehr unangenehm, wenn diese Smog ausstoßen. Cabriofahrer, die hinter solchen Autos fahren, bekommen bei offenem Verdeck gerne mal die volle Ladung ab. Da kann einem der Spaß bei der Cabriofahrt durchaus vergehen. In diesen Fällen macht es eher Sinn, das Verdeck zu schließen und es erst wieder zu öffnen, wenn man in ländlicheren Gegenden unterwegs ist. Smog ist für Menschen im Cabrio eine echte Spaßbremse. Doch zum Glück arbeitet die Branche generell immer weiter daran, Autos umweltfreundlicher zu gestalten. Dies ist gleich aus mehreren Gründe einen gute Angelegenheit. Doch der Smog in Städten ist nicht das einzige Problem, dem Cabriofahrer im Sommer entgegen stehen.

Plötzliche Gewitterfronten

Im Sommer können rasch schwere Sommergewitter entstehen. Ein plötzlicher Platzregen ist eine miese Sache, wenn man gerade eine Tour mit dem Cabrio unternimmt. Da heißt es dann, zügig wieder hoch mit dem Verdeck und bloß hoffen, dass diese Unternehmung noch schnell genug gelingt. Ein Platzregen kann auch für die Innenausstattung des Cabrios durchaus schädlich sein. Darum sollte man unbedingt vermeiden, dass man von einem Wolkenbruch überrascht wird, wenn man an einem tollen Wochenende auf den Schweizer Straßen unterwegs ist. Gerade die Elektronik sollte vor Regenfällen gut geschützt werden.

Keine Offroad-Fahrten mit dem Cabrio

Bei einem Sommerausflug mit dem Cabrio kann der Weg schon mal durch unbekannte Regionen führen. Manche Menschen lassen sich bei gutem Wetter einfach treiben und fahren ohne genaues Ziel los. Wenn man dann plötzlich auf nicht befestigten Straßen oder mitten im Wald landet, ist dies nicht unbedingt von Vorteil, wenn man mit dem Cabrio unterwegs ist. Bei offenem Verdeck und hellen Lederbezügen der Sitze ist ein Desaster in der Tat vorprogrammiert. Dann sollte man sich am besten schon mal auf ein Wochenende mit Autoputzen vorbereiten. Ein Verdeck kann aber auch schon einmal technische Probleme mit sich bringen.

Defekte Cabrioverdecke

Bei einem Defekt des Verdecks ist der Ärger immer groß. Wenn sich das Verdeck nicht mehr öffnen lässt, sind die Reize des Cabrio im Grunde genommen dahin. Viel ärgerlicher ist es jedoch, wenn man das Verdeck nicht mehr schließen kann, denn in diesem Falle ist man wie erwähnt bei Unwettern schutzlos Regen oder gar Hagel ausgesetzt. Das sollte man verhindern. Bei einem defekten Cabrioverdeck werden jedoch häufig Ersatzteile von Nöten, die Werkstätte nicht immer auf Lager haben. So kann sich die Reparatur des Cabrioverdecks durchaus hinziehen. Solange man ein Verdeck noch reparieren kann, hat man aber manchmal auch Glück, denn es gibt auch wesentlich schlimmere Fälle.

Das Verdeck ist vollkommen zerstört

Auch eine komplette Zerstörung des Cabrioverdecks ist durchaus im Bereich des Möglichen. Dies kann zum Beispiel bei Hagel passieren. Oder aber auch bei Steinen, die zum Beispiel von Menschen von Brücken geworfen werden, was leider immer wieder geschieht. Man muss auch hiermit rechnen und dann fällt ein kompletter Austausch des Verdeckes vom Cabrio an. Dies geht in der Tat ins Geld und bringt mehr als nur ein bisschen Ärger mit sich, denn bis ein neues Verdeck für das Cabrio eintrifft, kann eine lange Zeit vergehen. In dieser Zeit muss man entweder ohne Verdeck fahren oder sein Cabrio auch bei gutem Sommerwetter stehen lassen.

Wir haben euch nun fünf wirklich sehr ärgerliche Situationen für Cabriofahrer vorgestellt. Im besten Fall verläuft der Sommer für Fahrer dieser Autos jedoch reibungslos und dann kann man das tolle Wetter mit einer kleinen Tour im Cabrio mit Sicherheit in vollen Zügen genießen. So wird die nächste Tour im Cabrio ein voller Erfolg und bringt viel Spaß mit sich.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button