Das Auto abwürgen
Das Auto abwürgen

Man kennt es doch als Autofahrer, dass man gerade an einer roten Ampel wartet und für ein paar Momente im Auto entspannt, als die Ampel auf grün schaltet und man das Auto abwürgt. Das Abwürgen des Autos kann äußerst peinlich sein, da man ahnt, was die Fahrer der anderen Autos an der Ampel nun denken. Jedoch kann es auch Menschen, die bereits seit vielen Jahren am Steuer eines Wagens sitzen, hin und wieder passieren, dass sie ihr Auto an einer Ampel abwürgen und somit den Verkehr aufhalten, denn ein abgewürgtes Auto verhindert oftmals, dass sich die Fahrzeugreihe trotz der grünen Ampel in Bewegung setzen kann. Es kann zwar ein Grund sein, sich über das Abwürgen des Autos aufzuregen, aber es hilft Autofahrern häufig, sich zu konzentrieren und das Auto noch einmal anzulassen, damit sich auch die Fahrer hintendran nicht aufregen müssen und mit ihrem Wagen noch über die grüne Ampel kommen.

Im Fahrzeug dahinter sitzen

Da hat der vordere Fahrer schon wieder sein Auto abgewürgt und hält damit den ganzen Verkehr auf, was natürlich Wut hervorrufen kann, aber was soll es denn bringen, auf den Fahrer im abgewürgten Auto wütend zu sein? Wahrscheinlich trifft man den Fahrer des Wagens nie persönlich und möglicherweise ist er sogar ein Fahranfänger, bei dem ein Abwürgen des Autos öfters mal geschieht. Ein genervtes Hupen unterstützt den vorderen Fahrer nicht dabei, das Auto neu anzulassen, denn so passiert es am Ende noch, dass er nervös wird und den Wagen abermals abwürgt. Da die Ampel irgendwann auf rot schaltet, macht es wenig Sinn, den Fahrer im abgewürgten Fahrzeug ungeduldig zu drängeln, da es so unter Umständen noch langsamer vorangeht. Wenn man sich im Fahrzeug dahinter befindet, kann man das Abwürgen des vorderen Fahrzeugs gelassen nehmen und den anderen Fahrer nicht unnötig nervös machen.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button