Jeep Compass – Der perfekte Geländewaage
jeep-compass-modelle

Der Jeep Compass ist ideal für Offroad Fahrten geeignet, auf der Straße etwas schwergängig, aber im Gelände ein absoluter Hit. Seine Stärken liegen voll und ganz in den Geländefahrten. Ein Jeep ist zu fahren ist ja sowieso erst mal etwas neues, den Jeep fahren will geübt sein.

Der Copmpass ist einer der ganz harten von Jeep, der erste Gang ist schon eine Herausforderung Die nächsten sind auch nicht leicht, gehen aber wesentlich besser als der Erste. Auch bei Fahrten in der Kurve muss mit einem ungewohnten verhalten gerechnet werden, es muss erstmal ein Gefühl für das Jeep-Feeling gewonnen werden. In der letzten Version gab es nur fünf Gänge und es war noch wesentlich schwerer damit klar zu kommen. Nun hat aber der Fiat Konzert es noch einmal versucht. Auch das Designe wurde erneuert, aus den kantigen Strukturen wurden ein sehr abgerundetes Bild. So das er ohne seinen Kühlergrill kaum noch als Jeep zu erkennen ist. Er könnte auch von einer anderen Marke sein, das typische Jeep Designe verschwindet zunehmen.

Hart aber sparsam

Es ist aber auf jeden Fall kein weiterer „leichter“ Geländewagen, ganz nach dem Spruch, nur die Harten kommen in Garten. Denn das Fahren mit ihm ist kein zuckerschlecken. Der Vorteil dabei ist aber, er steckt fast alles weg. Ein Plus-Punkt für das Gelände. Auf jeden Fall ist der Allradantrieb, der etwa 95 Prozent seiner Kraft auf die Vorderachsen lenken soll, ein echtes Kraftpaket. Durch diese Verteilung soll vor allem Energie
gespart werden und das funktioniert tatsächlich. Der Verbrauch liegt laut Hersteller bei nur bei niedrigen 6,6 Litern. Das ist ein echt niedriger Wert und etwas Besonderes, den sonst liegt der Verbrauch bei Geländewagen normalerweise ein Drittel bis ein Viertel höher. Also einer der wenigen sparsamen Jeeps auf dem Markt.

Gnadenlos auf der Straße, perfekt im Gelände

Auf der Straße wird fast jede kleinste Unebenheit direkt an der Fahrer weitergeleitet, jedoch nicht im Gelände. Dort ist er voll in seinem Element und ein recht entspanntes fahren wird möglich. Die Lenkung muss auf Feld und Wiese nicht ständig angepasst werden, sie dient eher zum Festhalten. Auch die Bremsanlage scheint zumindest auf der Straße sehr eigenwillig zu sein, sobald man aber im Gelände ist, läuft auch sie sehr rund. Auch die große Bewegungsfreiheit nach oben zeigt für wen den Wagen gedacht ist, soviel Platz ist selten, 1,72 Meter ist er hoch. Dazu lassen sich mit dem Kraftpaket Anhänger mit bis zu 2 Tonnen ziehen. Der ideale Offroader für Menschen mit schweren Hängerlasten im Gelände.

Er ist eher der Wagen für den Praktiker, nicht zu viel Schnik-Schnak im Innendesigne und optimale Geländeeigenschaften. Große Rückfenster für eine ideale Sicht und auf Wunsch mit Bergfahrassisten. Er ist eine gute Wahl für Menschen die abseits der Straße vorwärts kommen möchten. Der Compass ist ab 32.500 Franken erhältig, für die wichtigsten Extra sollten allerdings nochmal etwa 10.000 mit eingeplant sein.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button