Mindesthaltbarkeit von Fahrzeugteilen
Mindesthaltbarkeit von Fahrzeugteilen

Mindesthaltbarkeit von Fahrzeugteilen – abgelaufene Autoteile können teuer und gefährlich werden

Haben Sie schon einmal über die Mindesthaltbarkeit Ihrer Autoteile nachgedacht? So wie Sie regelmäßig die Lebensmittel in Ihrem Kühlschrank auf
ihre Haltbarkeit überprüfen, sollten Sie dies auch bei ihren Teilen tun. Wer sein Auto nicht regelmäßig überprüft, muss mitunter mit heftigen Folgen rechnen. Denn wie Lebensmittel haben Autoteile ein Verfallsdatum. Werden Autoteile nicht regelmäßig ausgetauscht, kann es teuer und auch gefährlich werden.

Klimaanlage: Hygiene ist hier wichtig

Die Klimaanlage gehört ebenfalls zu den Fahrzeugteilen, auch wenn diese oft nicht als solche bezeichnet wird. Hier lauern besonders viele Gesundheitsgefahren in Form von krankmachenden Bakterien und Pilzen, die tatsächlich gesundheitsgefährlich sein können. Einige Stoffe, die in Klimaanlagen vorkommen, lösen möglicherweise Allergien aus. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig überprüfen und das Luftfiltersystem rechtzeitig erneuern. Der Innenraumfilter Ihres Wagens sollte ca. alle 15.000 km gewechselt werden, um zu verhindern, dass Klimaanlage und Heizung verschmutzen. Ein neuer Innenraumfilter ist vergleichsweise preiswert. Schimmel in der Klimaanlage können Sie auch auf folgende Weise vorbeugen: Schalten Sie die Kühlfunktion Ihrer Klimaanlage bereits vor Ende der Fahrt ab, lassen Sie das Gebläse jedoch noch eine Weile weiterlaufen. Der Fahrtwind trocknet die Klimaanlage und entzieht ihr Feuchtigkeit.

Der Zahnriemen: oft vernachlässigt mit fatalen Folgen

Der Zahnriemen gehört ebenfalls zu den typischen Teilen, bei denen das Verfallsdatum eine wichtige Rolle spielt. Ein gerissener Zahnriemen wird teuer, er kann im schlimmsten Fall den kompletten Motor beschädigen und zum Totalschaden führen. Überprüfen Sie daher regelmäßig den Zahnriemen und tauschen Sie ihn rechtzeitig aus.

Worauf Sie sonst noch achten sollten

Bremsflüssigkeit und Motoröl sollten ebenfalls regelmäßig erneuert werden, spätestens nach zwei Jahren. Sie finden das Verfallsdatum im Serviceheft oder eventuell auch auf dem Merkzettel in Ihrem Motorraum.

Abgefahrene Autoreifen stellen ein Sicherheitsrisiko dar und können auch teuer werden. Nach spätestens acht Jahren sollten Sie Reifen austauschen.

Bleiben Sie beim Autofahren stets aufmerksam, viele Verfallserscheinungen von Autoteilen kündigen sich an. Komische Geräusche oder ein muffiger Geruch sind immer ein Warnhinweis. Übrigens sollten auch Airbags regelmäßig ausgetauscht werden, je nach Hersteller geschieht dies nach 10-15 Jahren.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button