Die neue E-Klasse von Mercedes ab April 2016
Mercedes E-Klasse Optik und Ausstattung

Ab April 2016 ist sie offiziell erhältlich, die neue E-Klasse von Mercedes. Sie bietet wieder einmal erstaunlich viel Luxus und ist eine klassische Business Limousine mit entsprechendem Preisniveau. Die Preise liegen etwa 1,2 % über dem Vorgängermodell.

Bei Markteinführung steht die E-Klasse von Mercedes zunächst in drei Motorausführungen zur Verfügung: den Vierzylinder Dieselmotoren E200 mit 184 PS und E220 d mit 195 PS. Die E-Klasse mit V6 Diesel E 350 d mit 258 PS soll ab Juni 2016 erhältlich sein. Alle drei Modelle sind mit der Neungang-Automatik 9G-Tronic ausgestattet.

Mercedes E-Klasse Optik und Ausstattung

Rein optisch betrachtet erinnert der neue Mercedes an eine Mischung aus der aktuellen C-Klasse und der S-Klasse. Kritiker bemängeln, dass die neue E-Klasse optisch nicht wirklich etwas Neues zu bieten habe. Ganz anders sieht es allerdings bei der Multimedia Technik und Innenraumgestaltung aus.

Hier setzt Mercedes vor allem auf neue Bedienelemente, smarte Anzeigen und neue Funktionen. Ein 12,3 Zoll grosser Flachbildschirm ist so im Armaturenbrett angebracht, dass er, betrachtet durch die davor liegende Glasscheibe, beinahe schwebend wirkt. Die Darstellung der Anzeigen ist dank höherer Auflösung ultrascharf. Mit einem Dreh-Drück Steller kann zwischen den einzelnen Anzeigemodi gewechselt werden. Dieser ist in die breite Mittelkonsole integriert. Alternativ lässt sich das Display auch per Touch Controller am Lenkrad bedienen.

Die stimmungsvolle Ambiente Beleuchtung lässt sich dank RGB LEDs in 64 Farben variabel einstellen, die Innenbeleuchtung kann so der individuellen Stimmung des Fahrers angepasst werden.

Kritiker bemängeln allerdings, dass dies hauptsächlich technische Spielereien seien, die nicht wirklich als Innovationen zu bezeichnen sind. Ausserdem ist die Serienausstattung der neuen E-Klasse ganz schön mager, denn die erwähnten grossen Displays und auch ein verbessertes Navigationssystem sind nur gegen einen saftigen Aufpreis erhältlich. Nicht einmal die LED Scheinwerfer aussen sind in der Standardvariante enthalten, sondern müssen extra bezahlt werden.

Das gilt auch für alle weiteren luxuriösen Zusatzausstattungen wie beheizte Paneele in den Türtafeln, die Sitzklimatisierung und die Massage Funktion in den neugestalteten Sitzen. All das gibt es nur in der höchsten Ausstattungsvariante für einen entsprechenden Aufpreis.

Zu der RGB LED Lichtgestaltung des Innenraumes gesellt sich ein neues Soundsystem. Das Burmester Soundsystem schafft über vier Dachlautsprecher mit 1450 Watt einen satten, dreidimensionalen Sound.

Autonomes Fahren mit der E-Klasse in den USA

Autonomes Fahren mit der E-Klasse in den USA

Autonomes Fahren mit der E-Klasse in den USA

Die neue Mercedes E-Klasse ist das erste Serienauto weltweit, das eine Testlizenz für autonomes Fahren erhalten hat. Vergeben wurde die Lizenz vom Bundesstaat Nevada. Das autonome Fahren mit dem neuen Mercedes ist im gesamten Bundesstaat Nevada auf den Interstates und State Highways gestattet, im Innenstadtbereich und auf den Auf- und Abfahrten muss die E-Klasse allerdings nach wie vor manuell gesteuert werden.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button