Zigarettengeruch dauerhaft aus dem Auto entfernen
Zigarettengeruch aus Auto entfernen

Wer schon einmal den Gebrauchtwagen eines Rauchers gekauft hat weiss, wie schwer es ist, Zigarettengeruch aus dem Auto zu entfernen. Auch ehemalige Raucher, die das Rauchen aufgegeben haben, möchten den Geruch verständlicherweise loswerden. Nikotin hält sich in den Polstern besonders lange, selbst nach Jahren noch ist der Geruch leicht wahrnehmbar. Verfärbungen durch das Nikotin an der Innendecke kommen hinzu. Doch den Geruch können Sie effektiv und nachhaltig bekämpfen. Einfache Hausmittel reduzieren den Geruch meistens nur, bei starker Belastung ist eine Ozonbehandlung das beste und professionellste Mittel.

Diese Lösung empfiehlt sich auch vor dem Verkauf eines Raucherautos, da ein geruchsfreier Innenraum den Verkaufswert des Fahrzeuges erheblich steigert.

Einfache Hausmittel gegen Zigarettengeruch

Hausmittel sind nicht so effektiv gegen den Nikotingeruch wie eine Ozonbehandlung. Wenn das Auto nur zur Eigennutzung frischer riechen soll, können solche einfachen Mittel zunächst ausprobiert werden. Bei leichter Belastung sind sie sogar recht wirksam.

Eine Beduftung des Wagens zum Beispiel mit einem Wunderbaum ist nicht empfehlenswert, da der Zigarettengeruch nur durch den neuen Duft überlagert wird. Die Mischung aus Qualm und Wunderbaum kann sogar schlimmer sein als der pure Zigarettengeruch. Bedenken Sie ausserdem, dass diese Duftbäume chemische Duftstoffe enthalten, die Allergien und Asthma auslösen können.

Besser als synthetische Düfte sind also natürliche Hausmittel, die Gerüche binden und neutralisieren.

Ein bekanntes Hausmittel gegen Nikotingeruch ist Kaffee. Kaffeebohnen verströmen nicht nur ein angenehmes Aroma, sie können den schlechten Geruch auch binden.

Zunächst sollten allerdings alle Nikotinablagerungen im Innenraum des Wagens entfernt werden. Eine gründliche Reinigung aller abwaschbaren Teile ist also der erste Schritt. Können die Polsterbezüge abgezogen und gewaschen werden, sollte auch dies geschehen.

Mit einem speziellen Polsterreiniger können die Polster des Wagens weitestgehend gesäubert werden. Üblicherweise werden die Produkte in Form von Schaum oder Pulver aufgetragen und nach einer kurzen Einwirkzeit abgesaugt.

In den gereinigten Wagen können nun mehrere Schalen oder kleine Säcke mit frisch gemahlenem Kaffee gestellt bzw. gehängt werden.

Sie können ausserdem versuchen, den Geruch mit Zitrone zu neutralisieren. Schneiden Sie eine Zitrone in zwei Hälften und legen Sie die Frucht in einer Schale in Ihr Auto. Nach 24 Stunden bei geschlossenem Fenster kann die Zitrone wieder entfernt werden.

Sehr effektiv: die Ozonbehandlung

Wenn das alles nichts hilft, sollten Sie Ihr Auto professionell reinigen lassen. In einer Werkstatt können Sie eine Ozonbehandlung durchführen lassen. Dazu wird der Innenraum für 24 Stunden lang mit dem Gas Ozon gefüllt und anschliessend gründlich gereinigt. Durch das Ozon werden wirklich alle Gerüche neutralisiert.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Call Now Button